aktuelles Baugeschehen

16.09.2021
Aktualisierung der Meldung zum Falkenhäger Weg

Aufgrund von Tiefbau-und Rohrleitungsbauarbeiten im Falkenhäger Weg 45-47 sollte die Fahrbahn bis morgen voll gesperrt sein. Durch unklare stromführende Leitungen verzögert sich die Baumaßnahme voraussichtlich bis zum 24. September. Die Verkehrsregelung / Verkehrsführung erfolgt nach Beschilderungs- / Umleitungsplan.
Beschilderungsplan (PDF 301 KB)
Sperrung (PDF 114 KB)

10.09.2021
Sperrung Falkenhäger Weg

Aufgrund von Tiefbau-und Rohrleitungsbauarbeiten im Falkenhäger Weg 45-47 wird die Fahrbahn vom 13.09.-17-09.2021 voll gesperrt sein.  
Die Verkehrsregelung/Verkehrsführung erfolgt nach Beschilderungs-/Umleitungsplan.
Beschilderungsplan (PDF 301 KB)
Sperrung (PDF 114 KB)

10.09.2021
Sperrung Geh-und Radweg Brücke Eldenburg

Aufgrund der Umverlegung eines Mittelspannungskabels wird die Brücke in Eldenburg vom  10. September bis zum 01. Oktober 2021 für den Verkehr halbseitig gesperrt sein. Der Geh- und Radweg ist voll gesperrt. Sicherungsmaßnahmen erfolgen entlang der Straße. Es ist davon auszugehen, dass sich die Verkehrsteilnehmer auf einen erheblichen Rückstau einstellen müssen.

14.05.2021
Grundhafte Erneuerung in der Röbeler Chaussee

Folgendes hat uns das Straßenbauamt Neustrelitz mitgeteilt: Ab Dienstag, den 18.05.2021 beginnen die Arbeiten zur grundhaften Erneuerung (3-lagig Asphalt und ungebundene Schichten bis ca. 50 cm) von Teilbereichen in der Röbeler Chaussee unter Vollsperrung der B 192 zwischen Abzweig Warendorfer Straße und dem Friedrich-Engels-Platz. Die Teilbereiche erstrecken zwischen den Abzweigen Warendorfer Straße und Carl-Moltmann-Straße sowie Carl-Moltmann-Straße bis Friedrich-Engels-Platz. Im Kreuzungsbereich der Carl-Moltmann-Straße wird nur die Asphaltdeckschicht erneuert. Im Vorlauf ab 17.05. 2021 erfolgt der Aufbau der Verkehrssicherung und der Baustellenbeschilderung für die Vollsperrung des gesamten Baufeldes  sowie an der vorgesehenen Umleitungsstrecke über Warenshof.
Für die Woche vom 18.05. - 22.05.2021 sind die Fräsarbeiten und der Ausbau der ungebundenen Schichten vorgesehen. Der Einbau der neuen Asphaltdeckschichten und einer ungebundenen Konstruktionsschicht ist ab 25.05. bis zum 29.05.2021 vorgesehen. Der Sonntag (30.05.2021) dient zudem als Ausweichtag und dem Aufbringen der Verkehrsfreigabemarkierung im gesamten Baubereich und zur Aufteilung der Fahrstreifen in den Kreuzungsbereichen. Das bedeutet, dass die Röbeler Chaussee im Baufeld vom 18.05. ab 06:00 Uhr bis 30.05. bis 00:00 Uhr voll gesperrt ist.
Auf Grund der hohen Verkehrsbedeutung der Röbeler Chaussee im v.g. Bereich wird der Großteil der Arbeiten im noch andauernden Lockdown im Zweischicht-System unter Ausnutzung des Tageslichtes sowie teilweise in Wochenendarbeit ausgeführt, um die Verkehrseinschränkungen auf ein erforderliches Minimum zu reduzieren.
Entsprechende Umleitungsempfehlungen für den überregionalen Verkehr werden ebenfalls ausgeschildert. Ein Anliegerverkehr ist für den Zeitraum der Vollsperrung im Baufeld nicht bzw. nur stark eingeschränkt möglich. Ebenso kommt es vom 18.05. - 30.05.2021 zu Störungen im Betriebsablauf des Stadtbusverkehrs. Auf entsprechende Aushänge ist zu achten.
Der Kameruner Weg ist in diesem Zeitraum nur eingeschränkt über die Walter-Rathenau-Straße und dem verkehrsberuhigten Straßenabschnitt am Volksbad (ebenfalls Kameruner Weg) erreichbar. Der Parkplatz in der Röbeler Chaussee (Parkplatz am Volksbad) ist dauerhaft über die Carl-Moltmann-Straße erreichbar. Über diesen Parkplatz wird zudem die fußläufige Erreichbarkeit des Kletterwaldes Müritz, sofern es die Corona-Lockerungsmaßnahmen während der Bauzeit erlauben, abgesichert. Hier gibt es nur kurzfristige Einschränkungen beim unmittelbaren Asphalteinbau im Bereich des Knotenpunktes. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich auf diese Umstände einzustellen und die entsprechenden Verkehrsregelungen zu beachten.
Nach Aufhebung der Vollsperrung kann es auf Grund von Restleitungen weiterhin zu punktuellen Sperrungen von Fahrstreifen in verkehrsarmen Zeiten kommen. Der Verkehr wird dann halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Sämtliche Arbeiten dienen zur Herstellung eines dem Verkehrsaufkommen gerechten, dauerhaft standhaften Fahrbahnaufbaus seiner Gesamtheit und der Beseitigung von Spurrinnen, Rissen und Ausbrüchen im Bereich der Asphaltdeckschicht.
Auftragnehmer ist die Firma RASK Brandenburg GmbH aus Hoppegarten. Die Baukosten der Baumaßnahme betragen ca. 440.000,- EUR und werden vom Bund getragen.

11.05.2021
Baubeginn in den Straßen „Am Neuen Graben“ und „Falkenhäger Weg“

Für die beiden Baumaßnahmen „Grundhafter Ausbau der Straße Am Neuen Graben“ und „äußere Erschließung des ehemaligen Bahnbetriebsgelände B-Plan 69 – Vorflut“, geht es nun in die bauausführende Phase. Durch die aktuelle pandemische Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus COVID-19 gibt es allerdings viele Ungewissheiten in Bezug auf stabile Lieferketten bei z.B. Baustoffen und der damit verbundenen zeitlichen Planung. Daher können zu diesem Zeitpunkt die Informationen zu Bauzeiten und Bauablauf leider nur sehr „grob“ zur Verfügung gestellt werden. Der Baubeginn war am Montag, den 03.05.2021 und die bauausführende Firma ist "Gebrüder Karstens Bauunternehmung GmbH", Otto-Intze-Str. 2, 17192 Waren (Müritz). In der Zeit bis ca. 28.05.2021 werden Arbeitsvorbereitungen durch den Baubetrieb durchgeführt. Unter Anderem wird im Bereich neben dem ehemaligen DSD-Containerplatz und der dahinter liegenden Freifläche die Baustelleneinrichtungsfläche aufgebaut. Der Standort der Container des "Dualen System Deutschland" (DSD) ist für die gesamte Bauzeit von der Straße „Am Neuen Graben“ zum Spielplatz „Am Wiesengrund“ verlegt worden. Während der Baumaßnahme wird der Standort „Am Neuen Graben“ erneuert und nach Ende der Bauzeit wieder aufgebaut. Ab dem ca. 27.05.2021 werden die Arbeiten am Spielplatz „Tiefwarensee“ starten und dann entlang des "Falkenhäger Weg"  (ab ca. Mitte Juni 2021) zur Straße "Am Neuen Graben"  (ab ca. September 2021) bis hin zum "Am Wiesengrund"  ausgeführt. Die Arbeiten im "Falkenhäger Weg" werden bis ca. Ende November 2021, in der Straße "Am Neuen Graben" bis ca. Ende April 2022 andauern. Für den gesamten Bauzeitraum muss immer wieder mit zeitweisen Behinderungen und Straßensperrungen gerechnet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es leider noch nicht möglich, Aussagen über genaue Abläufe, zeitweise Parkmöglichkeiten, Straßensperrungen, Umleitungen usw. zu treffen.

14.04.2021
Grundhaften Erneuerung der B 192 auf dem Abschnitt von Ortsausgang Klink bis zum Kreuzungsbereich Eldenholz/ Kamerun

Die Stadt Waren (Müritz) ist am Jahresanfang über die o.g. Baumaßnahme und eine weitere Baumaßnahme auf einem Teilabschnitt der Röbeler Chaussee vorinformiert worden. Zum damaligen Zeitpunkt war noch nicht abschließend von seitens des Straßenbauamtes Neustrelitz geklärt, ob die Baumaßnahme im Frühjahr oder Herbst 2021 umgesetzt werden soll.
Die Stadt hat bereits damals zum Ausdruck gebracht, dass sie wegen der zu erwartenden Auswirkungen auf viele Bereiche des wirtschaftlichen Lebens ausdrücklich das Frühjahr favorisiert.
Nunmehr wurde die Stadt mit einem Schreiben des Straßenbauamtes Neustrelitz Ende März zu einer Stellungnahme zum geplanten Zeitraum für die Baumaßnahme gebeten. Diese Stellungnahme geht in dieser Woche an das Straßenbauamt. Parallel dazu hat der Bürgermeister ein Gespräch mit dem Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz geführt. In diesem Gespräch informierte der Leiter der Straßenbauamtes Neustrelitz den Bürgermeister über eine grundsätzliche Aktualisierung des Bauablaufplanes aller geplanten Straßenbaumaßnahmen in touristisch geprägten Regionen in unserem Land. Das Land hat in Anbetracht der allgemeinen Corona–Situation auch erkannt, dass bei allem Verständnis für erforderliche Straßenbau-maßnahmen der Tourismus und alle damit im Zusammenhang stehenden Unternehmen nicht negativ belastet werden können.
Dessen ungeachtet hat der Bürgermeister in dem Gespräch mit dem Straßenbauamt bekräftigt, dass der momentan geplante Zeitraum für die o.g. Baumaßnahmen aus Sicht der Stadt Waren (Müritz) nicht zu akzeptieren ist und die Stadt erwartet, dass die Baumaßnahme mindestens in den November 2021 oder in das Frühjahr 2022 verschoben wird. In der gegenwärtigen allgemeinen Situation und in der Hoffnung auf eine stattfindende Sommersaison 2021 kann es aus Sicht des Heilbades Waren (Müritz) nicht hingenommen werden, dass die Hauptsaison in unserer Stadt und unserer Region von solch einer Straßenbaumaßnahme belastet wird. Hier erwartet der Bürgermeister eine einvernehmliche Lösung im Interesse unserer Wirtschaft und unserer Bürger.
Der Leiter des Straßenbauamtes sicherte eine zeitnahe Information an die Stadt zu, sobald die aktualisierte Bauplanung für Straßenbaumaßnahmen in unserem Land vorliegt. Davon ist dann die zeitliche Umsetzung der o.g. Straßenbaumaßnahme abhängig.

30.03.2021
Testpflasterflächen im Hafen

Die Testflächen im südlichen Bereich des Hafens wurden planmäßig fertig gestellt. Auf zwei der Flächen wurde neues und vorhandenes Pflaster in engem Verband in massiven Betonunterbau gesetzt und fest verfugt. Eine dritte sich unmittelbar anschließende Fläche mit vorhandenem Pflaster ist ohne Betonunterbau elastisch gebettet hergestellt worden, mit einer Verfugung aus flexiblem, aber dennoch erhärtendem Material. Die vierte Probefläche befindet sich etwa 150 m weiter in Richtung des Spielplatzes. Hier wurde das vorhandene Pflaster ausgekratzt und neu verfugt mit einem epoxidharzgebundenen Mörtel. Nach Aushärtung der Materialien und dem dann wieder stattfindenden Einsatz der Kehrsaugmaschine erfolgt die weitere Beurteilung der Testfläche.    

12.03.2021
Straßensperrung in der Strandstraße 5-6

Aufgrund der Herstellung von 2 Schmutzwasserhausanschlüssen werden der Gehweg und die Fahrbahn in der Strandstraße 5-6 vom 15.03. bis 29.03.2021 voll gesperrt sein. Die Verkehrsregelung/Verkehrsführung erfolgt nach Beschilderungs-/Umleitungsplan.

05.03.2021
Straßensperrung Clara-Zetkin-Straße

Aufgrund der Beseitigung von alten Hausanschlüssen sowie der Herstellung neuer Hausanschlüsse werden der Gehweg und die Fahrbahn in der Clara-Zetkin-Straße vom 05.03. bis 12.03.2021 voll gesperrt sein. Die Verkehrsregelung/Verkehrsführung erfolgt nach Beschilderungs- / Umleitungsplan. 

05.03.2021
Freistellung der Sichtachse an der Olympiaanlage

Die Grünanlage aus dem 30iger Jahren des 20. Jahrhunderts wird alljährlich durch Anwohner sowie Touristen zur Naherholung aufgesucht und der Blick auf das Altstadtpanorama von Waren an der Müritz genossen. Zuletzt war der Blick jedoch nur noch vom höchsten Punkt der Olympiaanlage gegeben, da in den letzten 3 Jahren der Aufwuchs von jungen Birken und Erlen die Aussicht verhinderte und ein Rückschnitt auf Grund der Witterungsbedingungen nicht möglich war.

Durch das Sachgebiet Umwelt/Forsten/Friedhof des Amtes 60 der Stadtverwaltung Waren (Müritz) wurde der externe Auftrag erteilt, die Sichtachse auf einer Länge von rund 70 Metern und einer Breite von 40 Metern wieder herauszustellen.

Größtenteils in Handarbeit arbeiteten bis zu 10 Fachkräfte eines ortsansässigen Garten- und Landschaftsbaubetriebes über 14 Tage daran, den Aufwuchs der letzten drei Jahre herunterzuschneiden und abzutragen.

Die Arbeiten wurden noch bis Ende Februar und so pünktlich zum möglichen Beginn der Brutzeit und dem Start der Vegetationsperiode abgeschlossen.

Zukünftig soll versucht werden, den Rückschnitt regelmäßiger durchzuführen, um die Sichtachse fortwährend vom Fußweg des Ecktannenwanderweges zu erhalten. Positiver Nebeneffekt – die lichte Stelle im Grüngürtel entlang des Müritzufers am Ecktannenwanderweg bietet eine gern angenommene Abwechslung der ortsansässigen Flora und Fauna im Biotopverbund.

02.03.2021
L 205 - Ausbau der Ortsdurchfahrt Jabel

Am Montag, 08.03.2021, beginnen die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Ausbau der Ortdurchfahrt Jabel. Dabei erfolgt der grundhafte Ausbau des letzten Bauabschnittes der L 205. Der Bauabschnitt beginnt am Ortseingangsschild von Malchow aus kommend und endet an der Kreuzung zum Wehrberg. Es erfolgt die Umverlegung von Gas- und Elektroleitungen und die Straßenbeleuchtung wird ebenfalls erneuert. Weiterhin wird ein Fahrbahnteiler in diesem 3. Bauabschnitt errichtet. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der Landesstraße L 205 bis 30.06.2021.
Die Umleitung des Quell- und Zielverkehrs nach Waren (Müritz) bzw. nach Malchow erfolgt über die L 20 vom Sparower Kreisel bis zum Kreisel Hohen Wangelin (Cramon) , dann über die MSE 2 Alt Gaarz und Sommerstorf bis zur B108 (Teterow-Waren). Für die Radfahrer wird innerhalb von Jabel eine Umleitung eingerichtet, da der Radweg in diesem Bauabschnitt mit erneuert wird. Aufgrund der Tatsache, dass die Bauarbeiten diversen Abhängigkeiten unterliegen, kann es im Bauablauf zu Verschiebungen kommen.
Die Vollsperrung ist mit dem ÖPNV, dem Rettungsdienst und den Anliegergemeinden abgestimmt. Die unmittelbar betroffenen Anlieger werden vor den jeweiligen Einschränkungen über den Bauablauf informiert. Die Verkehrsgesellschaft informiert ggf. über Einschränkungen im Betriebsablauf. Der Schüler- und Linienverkehr muss die Umleitung ebenfalls nutzen. Auftragnehmer ist die Firma EUROVIA VBU GmbH, Neubrandenburg. Die Verkehrsteilnehmer werden für die Dauer der Bauzeit um Verständnis gebeten!

25.02.2021
Grünanlage Kuhtränke ohne Mängel abgenommen

Am 23.02.2021 erfolgte um 10.00 Uhr die Abnahme der Bauleistungen an der Kuhtränke in Waren. Somit ist der erste von vier Abschnitten fast fertiggestellt. Jetzt muss nur noch der neu gesäte Rasen auflaufen und wachsen.
Die ca. 400 m² große Fläche wurde überarbeitet, weil das Gelände sehr uneben war und auf Grund der starken Beanspruchung viele Kahlstellen im Rasen aufwies. Die vorhandene Rasendecke wurde entfernt, die Unebenheiten ausgeglichen, frischer Oberboden angedeckt und Rasen angesät. Um das Federwipptier wurde neuer Fallschutzsand angefüllt. Der neu angesäte Rasen besteht aus einer Mischung verschiedener Gräser. Die Auflaufzeit der Saat beträgt je nach Witterung 4 bis 6 Wochen. Danach sind die kleinen Pflänzchen noch einige Zeit sehr empfindlich. Solange bis sie zu einer kräftigen Pflanze herangewachsen sind. Deshalb ist es sehr wichtig, dass diese Fläche in der Aufwuchszeit des Rasens nicht begangen wird.
Aus diesem Grund wurde ein Bauzaun aufgestellt um das Betreten durch Menschen und Tiere zu verhindern. Voraussichtlich, je nach Entwicklungszustand des Rasens, wird der Zaun am 01.05.2021 wieder entfernt und die Fläche endgültig zur Nutzung freigegeben. Alle Bürger können, wenn sie sich an das Betretungsverbot halten, dazu beitragen, dass dieser herrliche Platz mit seinem außergewöhnlich schönen Ausblick auf die Müritz schnell wieder grün und ansehnlich wird. Gleichzeitig wurde der direkte Uferbereich der Kuhtränke gesäubert und wieder mit Feinsand der Körnung 0/2 mm aufgefüllt. Die Arbeiten wurden von einer ortsansässigen Fachfirma des Garten- und Landschaftsbaues durchgeführt.

08.12.2020
2. Bauabschnitt planmäßig fertiggestellt

Das Baugebiet "Warensberg" liegt am Stadtrand von Waren (Müritz), an der L 202 Richtung Malchin. Nach Fertigstellung des 1. Bauabschnittes im Mai 2020 durch den Investor, wurde mit Hochdruck an den Erschließungsanlagen des 2. und letzten Bauabschnittes gearbeitet, um diese noch im Jahr 2020 und damit planmäßig fertigzustellen. Nach Abnahme der Erschließungsanlagen ist die Widmung der Straßen „Am Warensberg“ (Teilstück) und „Pattkamp“ (inkl. der Wegeverbindungen) durch die Stadt Waren (Müritz) erfolgt. Die meisten Grünanlagen sind angelegt und die Bäume sind bereits gepflanzt.

Es sind nur noch kleinere Restleistungen an den Grünflächen und Spielplätzen abzuarbeiten. Auch diese werden, witterungsbedingt, bis zum Frühjahr 2021 fertiggestellt sein.   

Neubau Käthe- Kollwitz- Schule

Am 19.11.2020 wurde im Stadtentwicklungsausschuss die Entwurfsplanung vorgestellt.

Die Schule wird mit 16 Klassenräumen und den entsprechenden Fachräumen für 480 Schüler geplant.

Nach weiteren Planungsschritten soll bereits im Sommer 2021 der Baustart erfolgen.

Zur Präsentation der Entwurfsplanung klicken Sie hier.

26.10.2020
Das Straßenbauamt Neustrelitz informiert ...

B 192 OD Waren Schweriner Damm + Brücke über die Anlagen der DB AG
Baugrundaufschlüsse und Gewährelistungsarbeiten Fahrbahn
Im Zuge der Baugrundaufschlüsse für den Ersatzneubau der Brücke Waren im Zuge der B 192 über die Gleise der DB AG wird es zu Verkehrseinschränkungen in der 44. KW im Bereich des Brückenbauwerkes kommen. Hierzu werden Tagesbaustellen eingerichtet und jeweils ein Fahrstreifen gesperrt. Die Baugrunderkundungen erfolgen durch die Firma Vormann und Partner aus Stralsund
Des Weiteren werden Tagesbaustellen mit Sperrung einer Fahrspur im Rahmen von Gewährleistungsarbeiten in der 45. KW im Bereich Kreuzung Steinmole und Kreuzung EKZ eingerichtet. Die Arbeiten erfolgen durch die Firma Jürgen Martens aus Schwerin.

07.10.2020
Arbeiten am Bahnhofstunnel beginnen am 12. Oktober 2020

Mitteilung der Projektleitung der DB Netz AG : Die beauftragten Arbeiten zur Instandsetzung des Tunnels am Bahnhof Waren werden am 12.10.2020 beginnen. Der Tunnel wird optisch insgesamt neu aufgewertet und kundenfreundlich gestaltet. Die Decken, der Fußboden und die Wände werden teilweise aufgestemmt und alle Oberflächen werden entsprechend geglättet und mit einem neuen Anstrich versehen. Außerdem werden Bords zum Schutz vor Graffiti angebracht.
Während der Bauarbeiten steht der Tunnel als Zugang zum Bahnhof nicht in voller Breite zur Verfügung. Die Passanten können sich darauf einrichten, dass eine Mindestdurchgangsbreite von 1,80 m gewährleistet sein wird. Wir bemühen uns, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Dennoch wird mit Einschränkungen aufgrund von Lärm und Staub zu rechnen sein.
Wir hoffen auf das Verständnis der Bürger und entschuldigen und schon im Vorfeld für die Unannehmlichkeiten. Die überwiegenden Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die wenigen Restarbeiten werden im ersten Quartal 2021 fertig gestellt.

18.08.2020
Einladung zur Einwohnerinformation

Der Bürgermeister lädt alle betroffenen Bürger und interessierten Einwohner der Stadt Waren (Müritz) zur Information über das Vorhaben grundhafter Ausbau der Straße "Am Neuen Graben"

am: Dienstag, den 18. August 2020
um: 18:00 Uhr
in das "JOO!"; Zum Amtsbrink 16; 17192 Waren (Müritz) ein.

07.08.2020
Instandsetzung Brücke Eldenburg

Im Rahmen von regelmäßigen Bauwerksprüfungen wurden Schäden am Brückenbauwerk festgestellt, die Instandsetzungsarbeiten an der Brücke über die Müritz-Elde-Wasserstraße im Zuge der B 192 erforderlich machen. Die Baumaßnahme umfasst im Wesentlichen folgende Hauptleistungen:
-  Lagerkissenwechsel
-  Wiederherstellung des Fugenspaltes am Fahrbahnübergang
-  Einbau einer wasserdichten Fugenabdeckung
-  Ersatz der gesamten Schutzplankenkonstruktion im Bauwerksbereich
-  Asphaltarbeiten
 
Die Verkehrsführung erfolgt halbseitig. Der Fußgänger- und Fahrradverkehr wird nördlich an der Baustelle vorbei geführt. Der südliche Radweg wird gesperrt. Mit den Arbeiten wird am kommenden Montag für die Dauer von voraussichtlich 2,5 Monaten begonnen.  Darüber hinaus ist für den Austausch der Lagerkissen eine nächtliche Vollsperrung vom 15.08., 22:00 Uhr bis zum 16.08., 06:00 Uhr, geplant. Die Umleitung erfolgt über Malchow, Silz und Jabel.  Es wird darum gebeten, dass sich die Radverkehrsteilnehmer an die ausgewiesenen Radwege und Sperrungen halten, um unnötige Gefahren zu vermeiden.

20.05.2020
Spielplatz am Tiefwarensee wurde freigegeben

Mit der Beauftragung der Vermessungsleistungen wurde mit der Planung der Neugestaltung des Spielplatzes bereits im Herbst 2018 begonnen. Entsprechend des vorliegenden Spielplatzkonzeptes der Stadt Waren (Müritz) wurde das Ingenieurbüro Minke beauftragt, einen kombinierten Rast- und Spielplatz zu planen. In die Gestaltung flossen eiszeitliche Aspekte mit ein, da die Spielplatzfläche den Eiszeitlehrpfad direkt tangiert. Nun lassen ein großes Klettermammut mit Rutsche, ein Babymammut als Federspielgerät sowie eine Nestschaukel die Kinderherzen höher schlagen. Die zahlreichen Findlinge sollen den Eiszeitcharakter komplettieren. Durch die Aufstellung der Rasthütte und dem hergestellten Blick auf den Tiefwarensee samt Sitzbereich am Ufer wird dieser Ort auch zukünftig nicht nur für Kinder interessant sein, ist sich Bürgermeister Möller sicher.

Spielplatz Tiefwarensee_alt

vorher

Spielplatz am Tiefwarensee_2

Übergabe

Spielplatz am Tiefwarensee_1

Einweihung

20.05.2020
Sanierung Kameruner Brücke

Ein beliebter Abschnitt auf dem viel begangenen und befahrenen Weg vom Volksbad in Richtung Zeltplatz Kamerun wurde nun planmäßig zum Herrentag fertiggestellt: die Holzbrücke durch den Uferbereich der Müritz. Die Mitarbeiter des Stadtbauhofes haben mit sehr viel Herzblut und neuem Lärchenholz tragende Hölzer, den Bohlenbelag und die Handläufe auf dem größeren Teil der Brücke erneuert. Damit können Brücke und Weg in diesem Bereich wie vorgesehen zum Herrentag für einheimische Nutzer sowie hoffentlich wieder zahlreicher werdende Besucher und Gäste der Region freigegeben werden.     

15.05.2020
Investor stellt 1. Bauabschnitt fertig

Für zukünftige Eigentümer und Bauherren der Grundstücke im Baugebiet „Bebauungsplan Nr.: 21  Warensberg“ gibt es gute Nachrichten. Der Investor stellt die Erschließung des ersten Bauabschnittes, welcher sich direkt hinter dem neuen Lärmschutzwall entlang der Gievitzer Straße befindet, fertig. Knapp die Hälfte aller Baugrundstücke vom „Warensberg“ liegen in diesem Bereich. Die Abnahme der Erschließungs- anlagen und die Widmung der Straßen „Am Warensberg“ (Teilstück), „Krammbruch“ und „Bredeweg“ inkl. der Wegverbindungen dazwischen, sind durch die Stadt Waren  (Müritz) erfolgt. Auch die Grünanlagen sind zum Teil schon angelegt. Hier fehlen noch die Bäume, die im Herbst 2020 gepflanzt werden. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt gehen in vollem Umfang weiter, denn für diesen Bereich ist die Fertigstellung der Erschließungsarbeiten durch den Investor und die Übernahme durch die Stadt Waren (Müritz) bis zum Jahresende 2020 geplant.

11.05.2020
Bauarbeiten am Bahnhof

in der Zeit vom 15. Mai 2020 bis 23. Mai 2020 ist mit lärmintensiven Bauarbeiten am Bahnhof Waren zu rechnen. Die betroffenen Haushalte wurden bereits im vorab informiert. Die Deutsche Bahn ist bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen nicht gänzlich ausschließen. Es wird um Verständnis gebeten. Eine Genehmigung für diese Arbeiten wurde durch das Eisenbahn-Bundesamt (EBA), Außenstelle Hamburg/Schwerin erteilt. Als Ansprechpartner zu diesen Bauarbeiten steht Ihnen die Bauüberwachung in der Teterower Straße 2, 17192 Waren (Müritz) zur Verfügung.

10.02.2020
Neue Straßennamen in Waren (Müritz)

Im neuen Baugebiet an der Gievitzer Straße (B-Plan Nr. 21 „Warensberg“) entstehen 4 neue Straßen, die ca. 134 Grundstücke erschließen werden. Diese Straßen brauchen natürlich Namen. Der Investor, Herr Griese hatte die Idee, Bürger Vorschläge für die Benennung der Straßen machen zu lassen. Somit wurde im „Warener Wochenblatt“ aufgerufen Ideen abzugeben. Diesem Aufruf sind 40 Personen mit insgesamt 180 Vorschlägen gefolgt - dafür ein großes Dankeschön!

Die grundsätzliche Idee für dieses neue Wohngebiet alte Bezeichnungen aus der Landwirtschaft zu verwenden, hat den Investor am meisten überzeugt. Dem Kultur-, Bildungs- und Sozialausschuss wurden in Abstimmung mit Herrn Griese folgende Vorschläge unterbreitet:

Am Warensberg

Bredeweg“ (Brede = breites Ackerstück)

Pattkamp“ (Patt = Pfad, Kamp = Weide/Feld)

Krammbruch“ (Kramm = Wacholder, Bruch = Sumpf)

Die Stadtvertretung hat am 18. September 2019 diesen Vorschlägen dann zugestimmt und die Benennung der Straßen beschlossen. Die Straßennamen sind am 8. Februar 2020 in Kraft getreten.

07.10.2019
Diebstahl am Bahnhof

Die Bahn AG führt umfangreiche Sanierungsarbeiten im Bereich des Bahnhofs durch. Um den Bauzaun in der Unterführung gestalterisch aufzuwerten wurden Motive der Stadt im Großformat angebracht. Auf diese haben es wiederholt Diebe abgesehen. Da so ein Druck auch nicht billig ist, wird die Bahn diese Stadtmotive nicht mehr anbringen. Schade, denn mit den Bildern wurde auch Werbung für unsere Stadt gemacht. 

04.09.2019
ständige Reparatur der „Fahrradservicestation“

Im Mai 2017 wurde im Bereich des Altstadthafens eine „Fahrradservicestation“ für Einheimische und Touristen installiert. Leider mussten dann Anfang Oktober 2017 die erste große mutwillige Beschädigung der Luftpumpe festgestellt werden. Nach erfolgter Reparatur durch den Stadtbauhof wurde der Schlauch dann Anfang November wiederum abgeschnitten. Zur Saison 2018 wurde die Luftpumpe im Mai repariert. Dies hielt bis Mitte Juni 2018. Im August 2018 war sie dann funktionstüchtig, was aber auch nicht lange vorhielt. Die letzte Reparatur erfolgte dann im August 2019 an einem Montag, am darauffolgenden Donnerstag konnte die Anlage aufgrund der nächsten Zerstörung nicht mehr genutzt werden.

Mehrmals wurde der Schlauch ausgewechselt oder eben die ganze Luftpumpe erneuert.

Ob die Fahrradservicestation hier noch lange gehalten werden kann ist fraglich. Für Informationen bzgl. Beschädigungen oder Täter kann sich an die Stadtverwaltung gewendet werden (Tel.: 03991-177-0).

11.07.2019
Kunststoffrasenplatz im Müritzstadion

Der Kunststoffrasenplatz ist Teil des Müritzstadionkomplexes in Waren (Müritz). Mit einem Alter von über 18 Jahren war das Ende der Nutzungszeit des Kunstrasens bereits erreicht. Entsprechende Verschleißerscheinungen, wie Faserabrieb, teilweise poröses Trägermaterial sowie aufgerissene Bahnen- und Linienstöße, die nicht mehr reparabel sind, kennzeichneten den Zustand. Somit wird seit dem 13. Mai 2019 die komplette Sanierung des Kunstrasenplatzes durchgeführt. Es erfolgt eine Neuverlegung des Kunststoffrasens mit der Befüllung von Quarzsand. Gleichzeitig werden die Fußballtore und Trainerbänke erneuert. An den beiden Stirnseiten wird der beschädigte Ballfangzaun durch neue Elemente ergänzt. Die Fertigstellung dieser Baumaßnahme ist für den 25. Juli 2019 eingeplant. Die Gesamtmaßnahme wird aus Mitteln des ELER Programms entsprechend der Richtlinie des Sportstättenbaus M-V gefördert.

28.06.2019
Beschmierung/Verunreinigung durch Graffiti, Aufkleber in öffentlichen Bereichen

Wieder einmal sind im Stadtgebiet relativ viele Schmierereien und Aufkleber in öffentlichen Bereichen wahrzunehmen, u.a. in/an Bushaltestellen, Straßenlaternen und Schildern. Dies ist für uns als Einwohner der Stadt Waren (Müritz), wie auch für die Urlaubsgäste kein schöner Anblick.

Die Entfernung dieser Verunreinigungen ist für die Stadt Waren (Müritz) mit einem hohen Aufwand verbunden. Die Stadt Waren (Müritz) weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass diese Verunreinigungen prinzipiell zur Anzeige gebracht werden!

26.06.2019
Eröffnung des Spielplatzes Ellerbruch (Am Wiesengrund)

Am 27. Juni 2019 um 15:00 Uhr hat mit der Eröffnung des Spielplatzes Ellerbruch, in der unmittelbaren Nähe zum Wohngebiet Am Wiesengrund, das lange Warten ein Ende. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien wird der Spielplatz an der Straße Am Wiesengrund vom Bürgermeister seiner Nutzung übergeben. Auf Grund längerer Lieferzeiten für die Kletterkombination „Fiasko“, kann dieses als Herzstück geltende Spielgerät erst kurz vor der Eröffnung aufgestellt werden. Mit der Herstellung des Spielplatzes wurde am 30. Januar 2019 begonnen. Ein Großteil der Landschaftsarbeiten konnte bereits im April abgeschlossen werden. Seit dieser Zeit haben sich die Pflanzen sowie der angesäte Rasen bereits gut entwickelt und zieren den Platz. Zur Eröffnung und anschließender Eroberung des neuen Spielplatzes Ellerbruch am 27. Juni 2019, 15:00 Uhr lädt der Bürgermeister alle Kinder und Erwachsenen herzlich ein.

20.06.2019
Erneuerung der Wechselbepflanzung auf Sommerblumen

Auch in diesem Jahr wurden Ende Mai in den Grünanlagen Steinmole, Kleine Mole, Kietz, Kurpark Nesselberg, Friedensstraße und erstmalig auch auf dem Bahnhofvorplatz insgesamt ca. 16.000 Sommerblumen, wie Petunien, Salvien, Löwenmaul, Studentenblumen, Schmuckkörbchen und viele andere Sommerblumen auf insgesamt ca. 650 m² gepflanzt. Des Weiteren schmücken die mit Sommerblumen bepflanzten Blumensäulen den Neuen Markt und dienen regelmäßig als Fotomotiv.

14.06.2019
Fertigstellung und Übergabe der Goethestraße

Die Stadt Waren (Müritz) übergibt nach 2 Jahren Bauzeit (Februar 2017 - Juni 2019) die Goethestraße wieder den Anwohnern und Bürgern. Die Gemeinschaftsmaßnahme mit den Stadtwerken Waren GmbH und dem Müritz-Wasser-/Abwasserzweckverband wurde in drei Bauabschnitten realisiert. Die Gesamtinvestitionen in der Goethestraße betragen für alle drei Auftraggeber zusammen ca. 3.058.000,00 €. Die Stadt Waren (Müritz) investiert ca. 1.319.000,00 € und konnte dafür ca. 319.000,00 € Fördermittel einwerben."

 

13.06.2019
Fertigstellung und Übergabe der barrierefreien Badestelle Volksbad

Die Stadt Waren (Müritz) übergibt das barrierefreie Volksbad am 12. Juni 2019 der Öffentlichkeit. Die Bauarbeiten zur Errichtung einer 45 m langen Baderampe und eines Badeliftes wurden planmäßig fertiggestellt. Die Gesamtkosten betragen ca. 199.320,63 €. Mit Hilfe einer EFRE-Förderung in Höhe von ca. 133.170,77 € konnte die Anlage im Volksbad barrierefrei umgebaut werden. Die Planung und Ausführung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Behindertenverband "Müritz" e.V. vertreten durch Frau Rossek. "

29.05.2019
Frühjahresmahd Pommersche Wiese

Derzeit wird auf der Pommerschen Wiese, welche sich direkt am Rundwanderweg Tiefwarensee im Bereich Paulshöhe befindet, eine Frühjahresmahd durchgeführt. Die Mahd soll zur Reduzierung der Vitalität des auf dem Nass- und Feuchtgrünlandes dominierenden Landröhrichts und damit zur Wiederherstellung der botanischen Artenvielfalt beitragen. Die Biotoppflegemaßnahme wurde im Vorfeld mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte abgestimmt und wird während der Ausführung durch die Fachgruppe Botanik Waren begleitet. Die Mahd, einschließlich Abtragen des Schnittgutes, erfolgt durch eine Firma mit entsprechender Technik für Feucht- und Nasswiesen. Vor dem Beginn der Arbeiten wurde der Brutvogelstatus abgeklärt. Auf einem Teilbereich der Pommerschen Wiese kommt das Breitblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis) vor, eine auf der roten Liste der gefährdeten Arten stehende Pflanze. Auf dieser Teilfläche findet keine Mahd statt.

21.05.2019
Grünflächenmahd im Stadtgebiet

Seit Ende April wird im Stadtgebiet von Waren (Müritz) sowie in den Ortsteilen die Grünflächenmahd durchgeführt. Die Grünflächenpflege wird durch die Landschaftspflegeeinheit des Stadtbauhofes sowie durch beauftragte externe Pflegefirmen vorgenommen. Auf einigen extensiv gepflegten Flächen erfolgt die 1. Mahd nur in den Randbereichen. Die Hauptmahd erfolgt dann zum einem späteren Zeitpunkt, Ende Juni. Das Angebot an blühenden Pflanzen dient verschiedensten Insekten als Nahrungsquelle und fördert die biologische Vielfalt in der Stadt.

20.03.2019
Reinigung der Nord- und der Südmole

Ab Beginn der Saison 2019 wird die bisher 14-tägige Reinigung der Nord- und der Südmole im Altstadthafen auf eine wöchentliche Reinigung umgestellt (ab Karwoche bis Ende der 2. Oktoberwoche). Außerhalb dieser Zeit soll weiterhin bei entsprechender Witterung eine 14-tägige Reinigung erfolgen.

Baumaßnahmen aus dem Bereich Tiefbau

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED - Technik in diversen Ortslagen in Waren (Müritz)

Revitalisierung Gewerbegebiet Bahnbetriebsgelände