Kunst, Kultur & Denkmalpflege in der Stadt

30.09.2020
Richard-Wossidlo-Kulturpreis 2020 der Stadt Waren (Müritz)
Richard Wossidlo

Im Rahmren der Ausschreibung zur Vergabe des Richard-Wossidlo Kulturpreises für das Jahr 2020 bittet die Stadtverwaltung um begründete Vorschläge bis zum 16. Oktober 2020. Diese Vorschläge werden dem Kultur-, Bildungs- und Sozialausschuss vorgestellt und anschließend der Stadtvertretung zum Beschluss vorgelegt. Der Preis kann an Einzelpersonen, Personengruppen / Ensemble und an Vereine der Stadt Waren (Müritz) vergeben werden. Vorschlagsberechtigt sind Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen der Stadt Waren (Müritz). Der Vorschlag muss schriftlich erfolgen und die Vergabe umfassend begründen. Der Richard-Wossidlo Kulturpreis wird im Rahmen des Neujahrsempfanges 2021 überreicht. Er besteht aus einem Kunstwerk sowie einer finanziellen Förderung. Einsendeschluss ist der 16. Oktober 2020. Bitte senden Sie Ihre Vorschläge an:

  • Stadt Waren (Müritz)
    Hauptamt / Kultur
    Zum Amtsbrink 1
    17192 Waren (Müritz)
  • oder per Fax : 03991 177 4123
  • oder per eMail: kultur@waren-mueritz.de

Themenblock-Kultur

hdg1

Veranstaltungsorte

zum Beispiel das Haus des Gastes zur allgemeinen Informationsseite
Festumzug mit den Stadtführern an der Spitze

Veranstaltungen

von der Müritz Sail bis zum Weihnachtsmarkt zur allgemeinen Informationsseite
Stadtverwaltung, zum Amtsbrink 1

Städtische Einrichtungen

und Veranstaltungen zur allgemeinen Informationsseite

3. Kurkonzert mit dem Warener Blasorchester am 12. September

Am 12. September 2020 begeisterte das Warener Blasorchester im Rahmen des 3. Kurkonzert auf der Freilichtbühne das Publikum. Das Repertoire reichte von Marsch- und Stimmungsmusik bis hin zu Musical, Filmmusik und Titeln aus Rock und Pop. Deutlich über 100 Gäste besuchten das Konzert und dankten dem Orchester mit reichlich Applaus.

Zweites Kurkonzert auf der Warener Freilichtbühne

Kurkonzert mit dem Männerchor Penzlin

Am 29. August 2020 kaperte der Männerchor Penzlin die Freilichtbühne in Waren (Müritz) und begeisterte die über 100 Gäste mit maritimen Klängen. Begleitet von zwei Schifferklavieren sangen sich die Männer in die Herzen der Kurkonzertfreunde. Neben den traditionelle Shantys und natürlich jeder Menge Seemannsgarn brachten die Musiker auch plattdeutsches Liedgut zu Gehör. Auf der extra vergrößerten Bühne gab es auch ausreichend Platz für die . Nur der Dirigent und die Instrumente mit samt ihren Spielern postierten sich vor der Bühne. Nach einer knappen Stunde gab es den verdienten Applaus und zufriedenen Gesichter auf beiden Seiten. Auch hier ein herzliches Dankeschön an das Team der Freilichtbühne Waren (Müritz) und speziell an die Tontechnik. Mit etwas mehr Aufwand als üblich wurde der Männerchor Penzlin wunderbar in Szene gesetzt. Danke auch an die Chormitglieder und auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr unter hoffentlich einfacheren Bedingungen.
Veranstaltungsplakat

Erstes Kurkonzert 2020 mit CELEBRATE aus HRO am 8. August 2020

Das erste Kurkonzert konnte am 8. August 2020 auf der Freilichtbühne Waren (Müritz) stattfinden. Trotz der hohen Temperaturen und der erschwerten Bedingungen durch die aktuellen Abstandsregelungen präsentierte der Rock-Pop-Gospelchor Celebrate aus Rostock ein wunderbares Programm. 24 Sängerinnen und Sänger verteilten sich auf der großen Bühne und sangen voller Begeisterung ein erstes Konzert seit längerer Zeit. Die Einhaltung von zwei Metern Abstand auf der Bühne erschwerte natürlich die akustische Umsetzung über die Mikrofone. Zudem benötigte jeder Solist ein eigenes Mikro. Fast drei Stunden wurde im Soundcheck eingerichtet, umgestöpselt und angesungen. Ein Bad im Tiefwarensee in der Pause vor dem Auftritt kühlte die Studenten zumindest für eine kurze Zeit. Natürlich wurde auch im Wasser gesungen. Zum eigentlichen Konzert um 15:00 Uhr kamen leider weniger Gäste als erwartet. Auch hier hinderten Temperaturen über 30 ° C gerade viele ältere Stammgäste der Kurkonzerte am Besuch der Freilichtbühne. Die Anwesenden wurden allerdings reichlich belohnt und auch der Chor war überglücklich, endlich wieder ein Konzert geben zu können. Durch das Programm führte charmant der aus Waren (Müritz) stammende Martin Heuschkel. Eine herrliche Bereicherung stellten in diesem Jahr die verschieden Soli der jungen Musiker dar. Für die wissenden Besucher der Veranstaltung sei hier nur an den „Wandschrank“ und an „Dein ist mein ganzes Herz“ erinnert.

Mit der Freilichtbühne hat die Stadt Waren (Müritz) einen einzigartigen Veranstaltungsort, der auch in Zeiten von Corona bespielbar bleibt. Allerdings wird das nächste Kurkonzert am 29. August 2020 später beginnen. Ab 17:00 Uhr ist laut Nils Düwell von der SpielWaren GmbH – Freiluftspiele Waren (Müritz) auf der Bühne und im Zuschauerbereich ausreichend Schatten zu finden. Ende August erwarten wir übrigens den Männerchor Penzlin. Karten wird es wieder ca. eine Woche vor dem Termin in der Stadtverwaltung und in der Waren (Müritz)-Information kostenfrei geben.

Platzkonzert mit dem „german hornsound“ Hornquartett auf dem Neuen Markt am 9. August

Außergewöhnliche Zeiten erfordern unkonventionelle Aktionen. So oder ähnlich dachten die Organisatoren der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und entwickelten in Corona-Zeiten ein etwas anderes Konzertprojekt. So gastierten Akteure wie das german hornsound Hornquartett in Mecklenburg-Vorpommern. An vier Tagen spielten die Musiker in gleich 13 Orten. Ausgewählt für den Abschluss hatten die Festspielleitung Waren (Müritz). Nach begeisterter Zustimmung und dem Einholen aller notwendigen Erlaubnisse und Genehmigungen klang es dann am 9. August ab 17:30 Uhr vom Marktplatz auf die Müritz hinaus. Gespielt wurden an diesem Tag ausgewählte klassische Werke von Händel, Weber, Liebert und Diewitz. Gerade die Berichterstattung im NDR, in der Müritz-Zeitung und anderen sozialen Medien lockte den einen oder anderen Gast an diesem noch immer heißen Vorabend in die Innenstadt. Weit über 100 Menschen verteilten sich unter Sonnenschirmen, am Brunnen oder auf den beschatteten Bänken und Plätzen rund um den Neuen  Markt. So gab es dann auch jede Menge Applaus für das Quartett und im Anschluss viele Worte des Dankes für ein wunderbares Konzert in diesem doch leider noch immer recht kulturarmen Sommer.