Allgemeine Informationen

29.07.2020
Stellplätze zur Miete, Warenshöfer Weg

Die Stadt Waren (Müritz) bietet ab dem 01.08.2020 die in der Anlage ersichtlichen Stellplätze zur Miete an. Diese sind im Warenshöfer Weg, Flur 24, Teilfläche aus dem Flurstück 20/4, Gemarkung Waren (Müritz) gelegen. Sollten Sie Interesse an einem Kfz-Stellplatz haben, richten Sie Ihre Bewerbung/Anfrage bitte an das SG Grundstücks- und Gebäudemanagement oder an die folgende E-Mailadresse: liegenschaften@waren-mueritz.de Lageplan (PDF 607 KB)

27.07.2020
Fördermittelbescheid „Gewerbegebiet Bahnbetriebsgelände“

Der Bürgermeister hat am heutigen Tag den offiziellen Fördermittelbescheid in Höhe von 5.850.000,00 € für die Revitalisierung des Gewerbegebietes „Ehemaliges Bahnbetriebsgelände“ vom Wirtschaftsminister erhalten. Die gesamte Baumaßnahme beläuft sich auf 6.500.000 €. Der Wirtschaftsminister betonte in seinem Schreiben, dass das Land MV damit einen Beitrag leisten möchte, dass die Rahmenbedingungen in unserer Stadt für dauerhafte Arbeitsplätze weiter verbessert und damit nachhaltig gestärkt werden. Bürgermeister Möller bedankt sich beim Land MV ausdrücklich für die nicht selbstverständliche Förderung in dieser Höhe und sieht darin auch eine Wertschätzung und ein Vertrauen von der Landesregierung in das Agieren der Entscheidungsträger in unserer Stadt.

24.07.2020
Müritzschwimmen 2020 - Sperrung des Volksbades für die Öffentlichkeit

Am 01.August 2020 findet im Warener Volksbad unter Begrenzung der Personenzahl in der Zeit von 6:00 Uhr -14:00 Uhr das diesjährige Müritzschwimmen statt. Aus Gründen des Seuchenschutzes (Coronapandemie) wird das Volksbad für diesen Zeitraum für Besucher gesperrt. Auf der Grundlage des durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte genehmigten Hygienekonzeptes und der damit einhergehenden begrenzten Personenzahl muss das Volksbad für den o.g. Zeitraum für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben.
Wir bitten im Interesse eines reibungslosen Ablaufs des diesjährigen Müritzschwimmens um Ihr Verständnis.

17.07.2020
Tempo 30 auf der Ortsdurchfahrt B 192

Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Entscheidung zur zukünftigen Tempo-30-Regelung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr auf der Ortsdurchfahrt B 192 wird seit der öffentlichen Bekanntmachung am Dienstag unterschiedlich von unseren Bürgerinnen und Bürger bewertet. Das ist allein aus dem Aspekt heraus verständlich, da es diese Temporegelung so in dieser Form auf der Ortsdurchfahrt noch nicht gegeben hat.
Wie ich Ihnen in der hierzu veröffentlichen Pressemitteilung am Dienstag mitgeteilt habe, wird es in den kommenden Tagen zur Umsetzung dieser Regelung mit den zuständigen Behörden Beratungen geben, um die Entscheidung umzusetzen. Unstrittig ist bei dieser veränderten Temporegelung, dass sie mit großer Wahrscheinlichkeit Auswirkungen auf die Verkehrsströme in unserer Stadt haben wird. Dazu werden wir uns in den Beratungen mit den zuständigen Behörden verständigen und werden dann zu gegebener Zeit reagieren.
Somit ist dann auch nicht auszuschließen, dass wir als zuständige Verkehrsbehörde für die Karl–Marx–Straße die Tempo-50-Regelungen erneut auf den Prüfstand stellen. Hierzu werden wir die Verkehrsströme nach der Einrichtung der Tempo-30-Regelung auf der Ortsdurchfahrt B 192 kritisch bewerten und zu gegebener Zeit eine Entscheidung treffen. So wie es weitere Beratungsergebnisse zur Umsetzung Tempo-30-Regelung gibt, werde ich unsere Bürgerinnen und Bürger darüber in Kenntnis setzen. 

Mit freundlichen Grüßen
N. Möller
Bürgermeister

14.07.2020
Tempo 30 bei der Ortsdurchfahrt

Die Stadtvertretung hat mit dem Beschluss zum Lärmaktionsplan Stufe III (LAP III) u.a. auch die Ausweisung von Tempo 30 ganztägig auf der Ortsdurchfahrt B 192, ausgenommen auf dem Schweriner Damm, beschlossen. Die hierfür erforderlichen Untersuchungen sind nunmehr durch die zuständigen Landesbehörden abgeschlossen worden. Im Ergebnis dieser Untersuchungen hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern der ganztägigen Ausweisung von Tempo 30 auf der Ortsdurchfahrt B 192, ausgenommen auf dem Schweriner Damm, zugestimmt. Der Bürgermeister wird nunmehr alle erforderlichen Schritte auf der Verwaltungsebene hierfür einleiten, damit die Umsetzung so zeitnah wie möglich erfolgen kann.

10.07.2020
Aktuelle Stellenausschreibung

Sachbearbeiter Hochbau (m/w/d) Die Stadt Waren (Müritz) als Mittelzentrum mit ca. 21.500 Einwohnern ist ein Heilbad im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und liegt direkt an der Müritz. Für die Umsetzung vielfältiger und interessanter Hochbaumaßnahmen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle als Sachbearbeiter Hochbau (m/w/d) unbefristet im Sachgebiet Hoch- und Tiefbau zu besetzen. Bewerbungen noch bis zum 24. Juli 2020
Ausschreibungstext

08.06.2020
Öffentliche Bekanntmachung - Widerspruchsrechte gegen die Datenübermittlung nach dem Bundesmeldegesetz (BMG)

Laut §§ 36 Absatz 2, 42 Absatz 3 sowie 50 Absatz 5 des Bundesmeldegesetzes (BMG) vom 3. Mai 2013 (BGBl. I S. 1084) haben die Meldebehörden meldepflichtige Personen bei der Wohnsitzanmeldung sowie einmal jährlich durch ortsübliche Bekanntmachung, über die Möglichkeit des Widerspruchs gegen die Veröffentlichung oder Nutzung bestimmter personenbezogener Daten zu informieren.
Bekanntmachung
Formular