Waren (Müritz) als Gastgeber

Waren (Müritz) - die Perle in der „Mecklenburgischen Seenplatte“ zwischen Berlin, Hamburg und Rostock. Am Nordufer der 117 km² großen „Müritz“, dem größten ganz zu Deutschland gehörigen Binnensee und am Rande des Landschaftsparadieses, dem „Müritz-Nationalpark“ gelegen, befindet sich das Soleheilbad  Waren (Müritz). Die balneologische Nutzung der Warener Thermalsole, die maritime Anbindung mit dem Stadthafen am unmittelbaren historischen Stadtkern, Uferpromenaden, belebte Gässchen, verschiedenste Lokale und Geschäfte sowie die Menschen als „Gastgeber“ prägen das besondere Flair dieses Kurortes. Die Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten in der Stadt und in ihrem Umfeld sind so vielfältig wie die Natur selbst und das zu jeder Jahreszeit

08.05.2018
Forschungsexkursion der HS Eberswald zu ländlicher Mobilität

Vom 7. - 9. Mai werden die Studenten vor Ort in der Region Ihre Recherchen betreiben. U.a sind Experteninterviews und Gästebefragungen geplant. Forschungsgegenstände sind u.a. Müritz rundum, die Mobilisierung des Quellmarktes Berlin und die Besucherlenkung im Nationalpark. Ähnlich wie die Forschungsexkursion der Hochschule Stralsund im Müritz Rundum Probemonat August 2017, werden die Mobilitätsprojekte der Region erneut wissenschaftlich begleitet. Diesmal sind es Masterstudenten des Bereichs „Nachhaltiges Tourismusmanagement“ der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde, welche mit der freundlichen Unterstützung des Tourismusverbandes Seenplatte auf die Region aufmerksam wurden. Den Auftakt machte ein 3-stündiger Workshop in Eberswalde am 20.4. an dem neben dem Tourismusverband Seenplatte und dem Mobilitätsmanager auch die Wirtschaftsförderung der Stadt teilnahm.

13.08.2017
Kostenlose Nutzung des Stadtverkehrs Waren (Müritz) für Übernachtungsgäste aus Waren (Müritz) und Klink
Gästepass 2017

In Vorbereitung auf die Einführung des Projektes „Müritz rundum“ in 2018 können Übernachtungsgäste im August 2017 in Waren (Müritz) und Klink kostenlos den Stadtbusverkehr in den genannten Orten nutzen. Konkret können die Linien 2 und 3 vollständig und 11, 12 zwischen den Haltestellen “Waren Ostsiedlung“ und „Klink Dorf“ verwendet werden. Warener Gäste nutzen hierfür die vollständig ausgefüllte Kurkarte aus dem Gästepass. Für Gäste aus Klink wird der als „Kurkarte“ betitelte Teil des Meldescheines von den Busfahrern anerkannt. Bei jeder Fahrt ist zur Sicherheit ein Identitätsnachweis mitzuführen.

Initiator dieses Projektes ist neben den genannten Gemeinden und Leistungserbringern das Mobilitätsnetzwerk der Leader Aktionsgruppe Mecklenburgische Seenplatte, welches die Urlaubsregion rund um die Müritz noch attraktiver gestalten möchte. Geplant ist ab 2018 eine dauerhafte kostenlose Nutzung des ÖPNV in den Orten Waren (Müritz), Klink, Röbel/Müritz und Rechlin für Übernachtungsgäste dieser Orte. Zusätzlich werden das „Müritz-Nationalpark-Ticket-Bus“ und die Busse der „datBus Linie“ kostenfrei sein. Dieses Angebot wird durch eine Erhöhung der Kurabgabe um 0,50 € finanziert.

Für Fragen zum Angebot im August wenden Sie sich gern an die Waren (Müritz)-Information, Cornelia Runge Tel. 03991-7477918 oder c.runge@waren-tourismus.de. Weiterhin können Sie sich an die MVVG wenden: Tel. 03991-6450.