Partnerstädte

Städtepartnerschaften fördern das Verständnis füreinander, für die Nationen, die Kulturen und die Mentalitäten. Sie sind unbedingt notwendig, verpflichtend, wenn man von einem gemeinsam zu gestaltenden Europa spricht. Dazu muss man sich begegnen, sich kennen und schätzen lernen, von den Nöten, besonders aber auch von den Erfolgen anderer wissen und lernen. Partnerschaften lösen bei uns Lernprozesse aus. Sie verändern die persönliche Einstellung. Die wichtigste Erkenntnis aus den vielen Jahren der Zusammenarbeit:
Man begegnet sich als Partner auf Augenhöhe.

Die Partnerstädte im Überblick

Springe, Deutschland

Seit dem 14. Juli 1990 verbindet Springe und Waren (Müritz) ein Partnerschaftsvertrag. Externer Link

Schleswig, Deutschland

Am 27. August 1990 wurde der Städtepartnerschaftsvertrag mit Schleswig unterzeichnet. Externer Link

Magione, Italien

Die erste Verbindung ins europäische Ausland wurde am 13. September 1997 nach Magione geknüpft. Externer Link

Rokkasho, Japan

Mit dem Vertrag zur Städtepartnerschaft vom 22. April 1994 zeigten sich Waren (Müritz) und Rokkashomura ganz besonders weltoffen Externer Link

Suwalki, Polen

Im März 1999 wurde ein Vertrag über städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit geschlossen. 2010 wurde daraus ein Städtepartnerschaftsvertrag. Externer Link

Gorna Oryahovitsa, Bulgarien

Die jüngste Städtefreundschaft verbindet die Städte Waren (Müritz) und Gorna Oryahovitsa seit Mai 2002. Externer Link

25. Jahre Städtpartnerschaft Rokkasho / Waren (Müritz) 2019

Briefe aus Japan - Schüler aus der Partnerstadt Rokkasho in Japan haben Anfang Februar Briefe in englischer Sprache an Schüler in Waren (Müritz) verfasst. Diese erreichten die Stadtverwaltung in den Winterferien. Schon am ersten Schultag des neuen Halbjahres wurden diese Briefe im Richard- Wossidlo-Gymnasium beantwortet. Kopien der japanischen Briefe wurden ab Montag, 25. Februar 2019, im Saal des Historischen Rathauses ausgestellt. Malereien und Grafiken aus früheren Ausstellungen japanischer Schülerarbeiten ergänzen die Ausstellung. Zudem werden Souvenirs und Gastgeschenke in Vitrinen gezeigt. Weiter Arbeiten sind im Treppenhaus der Stadtverwaltung zu sehen. Auch hier ergänzen Malerein und Grafiken aber auch Gastgeschenke und Mitbringsel die Ausstellung.
Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums nutzten die Eröffnung, um ihre Antworten an den Stellvertretenden Bürgermeister weiterzugeben. Aus der Verwaltung wurden die Briefe an die Internationale Schule in Rokkasho geschickt und dort an die Verfasser der ersten Briefe verteilt. Die Briefe sind im März in Rokkasho angekommen und wurden wiederum beantworten. Aktuell sind sie noch auf dem Weg nach Waren (Müritz).
Dies ist ein schönes Auftaktprojekt im Jubiläumsjahr. Im Oktober erwarten wir den japanischen Bürgermeister, Herrn Toda, und eine Delegation in Waren (Müritz).

20.10.2019 10:00 Uhr
Bonsai-Ausstellung am 20. Oktober im Haus des Gastes

Für Neulinge: Bonsai ist die japanische Variante einer alten fernöstlichen Art der Gartenkunst, bei der Sträucher und Bäume in kleinen Gefäßen oder auch im Freiland zur Wuchsbegrenzung gezogen und ästhetisch durchgeformt werden. (Wikipedia) Vier Mitglieder des Arbeitskreises Bonsai Mecklenburg-Vorpommern präsentieren erstmals einige ihrer Kunstwerke im Haus des Gastes. Diese Ausstellung wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit der japanischen Gemeinde Rokkasho organisiert.
Von 11:00 – 18:00 Uhr ist das Haus des Gastes für Liebhaber dieser japanischen Gartenkunst geöffnet. Manfred Labitzke, Sven Jordan, Wolfgang Reinersmann und Uwe Gratopp sind den ganzen Tag vor Ort und geben gerne Informationen und praktische Hinweise zu Drahtung, Form- und Wurzelschnitt und allgemein zur Wuchsform der Pflanzen. Gerne können Sie auch Ihre Schützlinge mitbringen, um am konkreten Objekt ins Gespräch zu kommen. Veranstaltungsplakat
Ab 18:00 Uhr erwarten wir dann ganz besondere Gäste aus unserer Partnerstadt Rokkasho zu einer Feierstunde. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können teilnehmen, sollten sich aber bis Samstag (19.10.2019) anmelden, da die Plätze in der Abendveranstaltung begrenzt sind. Telefon: 0151 62 94 6774 oder haus-des-gastes@waren-tourismus.de

20.09.2019
Internationales Städtepartnerturnier der D-Junioren
Staedtepartnerturnier2019

In allen Partnerstädten der Stadt Waren (Müritz) gibt es Fußballvereine und eine engagierte Arbeit im Jugendbereich. Mit einem gemeinsamen Turnier soll der Kontakt der Vereine untereinander initiiert werden. Einzelne Wettbewerbe haben in der Vergangenheit stattgefunden, allerdings nur im Austausch zweier Städte. Mit der Einladung an unsere polnische und an zwei deutsche Jugendmannschaften soll ein internationales Treffen gestaltet werden. Höhepunkt ist ein Turnier der D-Junioren-Mannschaften am 21.09.2019, 10:00 Uhr im Müritz-Stadion. Darüber hinaus werden die jungen Sportler möglichst viel Zeit miteinander verbringen. So können sich Kinder und Erwachsene über ihr Hobby kennen und auch schätzen lernen. Geplant sind Besuche u.a. im Müritzeum. Mit einem Willkommensfest begrüßen die Gastgeber des SV Waren 09 am Freitagabend alle Mannschaften. Danach werden alle gemeinsam das Spiel der 1. Männermannschaft des SV Waren 09 gegen den SV Fr.-L.-Jahn Neuenkirchen im Müritz-Stadion besuchen.

Gemeinsame Trainingseinheiten fördern die Verbindung und schaffen Raum für Austausch und Informationen zu den regionalen Trainingsmethoden. Auch ein Arbeitstreffen der Trainer und Betreuer soll die Grundlage für weitere Projekte im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit legen. 2019 starten wir mit einem Turnier von 4 Mannschaften und hoffen 2020 auch zusätzlich Gäste aus Japan, Bulgarien und Italien begrüßen zu können.

Das Kleinfeld-Turnier ist natürlich öffentlich und alle interessierten Warenerinnen und Warener sind herzlich eingeladen.

Geschafft! Polnische Staffel gewinnt den Müritz-Lauf 2019

Gewinner des Staffellaufes rund um die Müritz wurden 2019 erstmalig die Läufer aus der Partnerstadt Suwalki. Die Freude war unermesslich. Im Vorjahr hatten sie das Siegerpodest nur knapp verfehlt. 2019 sollte alles anders werden. Dank ausgezeichneter Vorbereitung gelang ein deutlicher Sieg in der Staffel. Herzlichen Glückwunsch!

Silber für Pogodne Suwalki 2018

Der zweite Platz ging 2019 an die Staffeln von Pogodne Suwalki. Wir gratulieren und drücken fest die Dauemen für das kommenden Jahr.

Bronze für die polnische Staffel 2017

Nach dem Müritz-Lauf 2017: Platz 3 und damit Bronze für die sechs Männer und zwei Frauen der Staffel aus Suwalki. Herzlichen Glückwunsch an Das Team Pogodne Suwalki aus der polnischen Partnerstadt. Seit fünf Jahres nehmen die Polen teil. Nach einem fünften Platz 2015 und einem vierten 2016 ist es nun endlich das ersehnte Treppchen. Nur knapp 18 Minuten trennen Sie vom Gewinnerteam "Der Rest". Da sind die Trainingsaufgaben klar. Noch etwas sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Beide Teams vor den Polen waren reine Männermannschaften. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim 18. Müritz-Lauf 2018!

Team aus der Partnerstadt Suwalki zum Müritz-Lauf am Start

August 2017: Auch in diesem Jahr werden wieder acht Läufer aus dem polnischen Suwalki am Team-Lauf rund um die Müritz teilnehmen. Nach einem hervorragenden aber auch unglücklichen vierte Platz im vergangenen Jahr sind die Sportler aus der Partnerstadt hochmotiviert. Seit Donnerstag sind sie auf dem knapp 900 km langen Weg nach Waren (Müritz). Auf dem Programm stehen heute natürlich ein Stadtrundgang und eine Treffen mit dem Bürgermeister. Dazwischen meldet sich das Team bei Wolfgang Nicolovius im Organisationsbüro an, erhält die Startnummern und eine spezielle Einweisung. Für das pünktliche Erscheinen zum Start sorgen Betreuer und Fahrer. Nach der Siegerehrung geht es auch schon auf den Rückweg. Die Teams waren bisher immer begeistert vom Müritz-Lauf. Die Strecke empfanden sie als anspruchsvoll und die Organisation als wirklich ausgezeichnet. Vielleicht klappt es ja 2017 mit einem Platz auf dem "Treppchen".
Informationen zum Müritz-Lauf unter www.mueritz-lauf.de