Einwohnerinformation

09.11.2020 18:30 Uhr
Den „Weg der Kerzen“ für heute abgesagt!

Wir möchten Sie an dieser Stelle über die Absage des Gedenkens an die Friedliche Revolution von 1989 am Montag (9.11.2020, 18:30 Uhr) informieren. Aufgrund der allgemeinen Entwicklungen soll auch der "Weg der Kerzen" von St. Georgen zur Marienkirche besser in einer Zeit gegangen werden, in der sich die Leute wieder sicher begegnen können. Denn das gemeinsame Erinnern steht im Vordergrund!
Gerade jetzt sind viele Menschen verunsichert. Überall wird darum gebeten, die Kontakte zu beschränken. Dem möchten auch die Organisatoren um Frau Dr. Dunker, Franz Poppe und Christion Holz Rechnung tragen. Ein neuer Termin für die  Enthüllung des "Warener Denkzeichens" ist - wenn möglich - im Dezember 2020 angedacht.

......

Informationen zum Termin: Anlässlich der Festveranstaltung „Perspektiven zur Freiheit“, der Einweihung des Zentralen Erinnerungszeichens, wurde das Warener Projekt „Weg der Kerzen“ mit einem Bewilligungsbescheid der Landeszentrale für politische Bildung bedacht. In Mecklenburg-Vorpommern sind alle Städte und Gemeinden aufgerufen, ganz speziell an die eigene Geschichte zu erinnern und so ein Netz von Denkzeichen zu gestalten. Zur Verfügung steht den interessierten Kommunen die symbolische Summe von 1989 €. Eine Gruppe von engagierten Warenerinnen und Warenern um Frau Dr. Dunker, Franz Poppe und Christian Holz nutzten dieses Angebot gerne. Am Abend des 9. November wird der „Weg der Kerzen“ eingeweiht, indem dieser wie 1989 beschritten wird. Anschließend präsentieren die Organisatoren das Kerzendenkmal des Keramikers Franz Poppe in der St. Marienkirche. Zusammen ist der „Weg der Kerzen“ und das „Kerzendenkmal“ das Warener Denkzeichen an die Friedliche Revolution und ergänzt das Bild des Zentralen Erinnerungsortes, zu dem Waren (Müritz) von Landesparlament und Landesregierung bereits im vergangenen Jahr auserwählt wurde.

Sollte diese Veranstaltung coronabedingt verschoben werden müssen, erhalten Sie entsprechende Informationen hier im Internet und in den anderen regionalen Medien.

29.10.2020
Keine Kulturveranstaltungen im November im Bürgersaal Waren

Aufgrund der behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Corona-Virusinfektionen, muss der Bürgersaal Waren seine Türen im November leider wieder schließen. In diesem Monat finden keinerlei Kulturveranstaltungen statt. Es gibt aber bereits viele Ersatztermine und somit Lichtblicke für das kommende Jahr. Für alle Veranstaltungen, die im November geplant waren, finden Sie auf www.buergersaal-waren.de/uebersicht-verschobene-veranstaltungen eine Liste mit den bereits feststehenden neuen Terminen. Auskünfte hierzu erteilen auch die Mitarbeiter des Bürgersaals Waren unter 03991 18290 und der Waren (Müritz)-Information unter 03991 747790.
Karten für verschobene Termine behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin. Sollte die Wahrnehmung des Ersatztermins vom Ticketinhaber nicht gewollt oder nicht möglich sein, dürfen diese Karten zurückgegeben werden. Gleiches gilt für bereits gekaufte Tickets hinsichtlich ersatzlos abgesagter Veranstaltungen.
Bitte beachten Sie, dass eine Geldrückerstattung ausschließlich von der Vorverkaufsstelle erfolgen kann, bei der die Tickets gekauft worden sind. Erfolgte der Ticketkauf beispielsweise in der Waren (Müritz)-Information, müssen die Karten dorthin zurückgegeben werden. Handelt es sich um einen online-Kauf, kümmert sich – im Falle einer Absage – das Ticketportal Reservix um die Rückabwicklung des Kaufes inklusive automatischer Benachrichtigung des Kunden zum Procedere der Rückabwicklung. Da im Moment das Arbeitsaufkommen bezüglich aller Veranstaltungs-Rückabwicklungen bundesweit sehr hoch ist, wird jedoch um Geduld gebeten.
Halten wir zusammen durch! Bleiben Sie gesund!

09.06.2020
Wichtige Information zur Kurabgabe

Sehr geehrte Vermieterin, sehr geehrter Vermieter,
wir möchten Sie höflich darum bitten, Ihre Meldescheine, die Sie bis einschließlich 30.06.2020 bebucht/ausgefüllt haben, umgehend in der Stadtverwaltung Waren (Müritz) abzugeben. Für die Änderung der Steuersätze von 7% Mehrwertsteuer auf 5% Mehrwertsteuer für die Kurabgabe ist es erforderlich, die Rechnungen bis zum 30.06.2020 mit der Mehrwertsteuer von 7% zu berechnen und ab 01.07.2020 mit dem Steuersatz von 5% zu berechnen.
Um dies zeitnah abwickeln zu können, bitten wir Sie um Rückgabe der ausgefüllten Meldescheine.
Des Weiteren möchten wir Sie höflich auf unsere Sprechzeiten hinweisen:
Montag                       08.30 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag                     08.30 Uhr – 12.00 Uhr & 13.30 Uhr – 17.30 Uhr
Mittwoch                     08.30 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag                 08.30 Uhr – 12.00 Uhr & 13.30 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag                        08.30 Uhr – 12.00 Uhr